Bettkasten mit Stauraum

Drei Bettkasten-Varianten bieten wir Ihnen für Ihr neues Boxspringbett

Bei dieser Variante ist der Bettkasten längs aufklappbar. Wenn Sie den Bettkasten oft aufklappen wollen, empfiehlt es sich, die Matratze und den Topper getrennt zu wählen, da diese Variante Ihnen das häufige Aufklappen erleichtert. Wenn Sie doch lieber eine durchgehende Matratze und einen durchgehenden Topper bevorzugen, lassen sich auch beide Bettkästen gleichzeitig nach oben klappen, so dass auch dann Matratze und Topper nicht extra vom Bett genommen werden müssen, wenn man den Bettkasten aufklappen will.

Auch beim seitlich aufklappbaren Bettkasten stellt sich die Frage, ob man eine geteilte Matratze und einen geteilten Topper wählen sollte. Wenn man vielleicht nur zweimal im Jahr den Bettkasten aufklappt, um beipsielsweise die Sommer- oder Winterbettwäsche zu verstauen, muss eventuell eine durchgehende Matratze zuvor vom Bett genommen werden, um den Bettkasten voll öffnen zu können. Will man den Bettkasten hingegen vielleicht täglich aufklappen, ist eine geteilte Matratze praktisch.

Keine Gedanken um die Wahl von Matratze und Topper muss man sich bei einem Bettkasten mit Schubladen machen. Hier ist es völlig egal, welche Matratzenart auf den Bettgestellen mit Stauraum liegt.